Alle Artikel mit dem Schlagwort: Herbst

Abkühlung

„Baby, it`s cold outside!“ Nun gut, KALT ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber wir feiern hier nach so vielen Hitzetagen dieses kühle Regenwetter. Ein Tag, eingekuschelt auf der Couch mit frischer Luft, die von draußen durch die Terrassentür hereinweht. Ein Tag an dem der Kleinste aus der Sippe gemütlich im Tragetuch vor sich hin schlummert, ohne an mir zu kleben. Und ein Tag, an dem es sich richtig anfühlt, euch einen Ausblick auf die Herbst/Winter Kollektion von LilaLotta bei Swafing zu geben.  Die Stoffdesigns, die sich Sandra für die kommende, kühle Jahreszeit hat einfallen lassen, sind einfach wunderschön. Mit der schlichten Farbgebung und den dezenten Mustern haben sie mein Herz sofort erobert. Und ganz speziell dieser Jacquard hier. Aus „Winterflower“ habe ich mir eine Dira von Mira und Prülla genäht. Die Bilder sind bereits im letzten Winter entstanden, als der Babybauch noch nicht erkennbar war.  Perfekt dazu als Kombi habe ich mir auch noch einen Basic Strickmantel nach Kibadoo aus dem genialen Doublefacestrick Steffen genäht. Stoffe: Herbst/Winterkollektion von Lila Lotta bei Swafing – hier Winterflowerjacquard …

Winterkleid

Bis Ende November ist Herbst. Dann Winter. So weit der Plan für heuer. Während mein kleiner Krawallo schon ungeduldig dem Adventkalender und somit auch dem Countdown Richtung Weihnachten entgegenfiebert versuche ich den Herbst noch in vollen Zügen zu genießen. Das Laub, die Spaziergänge in der Kälte und der Tee zum Aufwärmen danach. Im November habe ich auch noch kein großes Problem mit den kurzen Tagen. Das fehlende Tageslicht macht mich meist erst im neuen Jahr ein bissl ungeduldig. Egal ob Herbst oder Winter – dieses Kleid passt für beiderlei Jahreszeit. Fragt mich nicht, was das für ein Stoff ist. Ich kanns gar nicht genau sagen. Außen Strick, innen Scuba? So fühlt er sich zumindest an. Oft stoße ich durch Zufall auf außergewöhnliche Stoffe, bunkere sie in meinem Fundus und krame sie wieder heraus wenn die Zeit reif geworden ist, den Stoff anzuschneiden. Und wieder ist es eine Dira nach dem Schnitt von Mira und Danie geworden. Figurschmeichler stehen hier einfach hoch im Kurs, wenngleich dieses Kleid aufgrund der Dicke des Stoffes schon ein bissl mehr …

Herbst bei uns

Herbst im Hause Krawallo. Das bedeutet neben den sich bunt verfärbenden Blättern, ungewohnt frischer Luft, dem Wind oder auf Österreichisch „dem Blasius“ *lach* und dem immer mehr schwindenden Tageslicht, bei uns auch noch einiges mehr. Herbst bedeutet Stricksocken von Oma – meist aus verschiedenfärbiger Farbverlaufswolle. Herbst bedeutet aber auch absolute Versuppung. Wenn kalt wird wird hier alles püriert, was sich nicht bis drei aus dem Gemüsefach retten konnte. Jeder Herbst wirft die Frage danach auf, ob es denn dieses Jahr neue warme Schuhe für mich geben soll. Meist bleibts bei den Uraltwaldviertlern, die schon seit 10 Jahren beste Dienste leisten. Dieses Jahr könnte es endlich soweit sein… mal sehen.  Der erste Temperatursturz führt immer auch zu einem Grummeln meinerseits über die bescheuerte Bauweise unserer Siedlungswohnungen. in denen es, mangels Kamin, keine Chance auf eine Feuerstelle in der Wohnung gibt. Herbst im Hause Krawallo bedeutet Maronibraten mit Freunden, Drachensteigenlassen, Zwiebellookspaziergänge und Blätterhaufenschlachten und Lust auf Sauna und Lagerfeuer. Und irgendwie bringt jeder Herbst auch ein wenig muckeliges Einbauen zuhause mit sich. Kurz. Ich mag den Herbst.  …

Alles hat seine Zeit

Alles hat seine Zeit.  Sagt man oft. Und dieser Ausdruck geht mir in letzter Zeit immer wieder durch den Kopf. Letztes Kindergartenjahr, erste Gedanken an den Schulbeginn im nächsten Herbst. In manchen Phasen hatte ich das Gefühl die Zeit steht. Das waren oft harte, zähe Phasen, in denen man sich etwas Bewegung und Fortschritt ersehnte. Und dann gibt es Zeiten wie jetzt, an denen ich plötzlich aufschrecke und mir bewusst werde, wie groß du schon bist. Dann freue ich mich dich zu beobachten, in deiner wachsenden Selbständigkeit und gleichzeitig möchte ich den Zeitlupenknopf drücken, um die unbeschwerte Kinderzeit zu verlängern. Alles hat seine Zeit. Und diese Zeit mit dir, mein Herz, ist – schon wieder – eine so großartige! Ich werde es dir nicht zeigen, aber ich habe Bammel vor nächstem Herbst. Wenn die Schule in dein Leben treten und dich in ihre Abläufe und ihre Pflichten hineinziehen wird. Ich habe Angst, dass sie deine unbeschwerte Phantasie erdrücken könnte, dass der Leistungsdruck deinen lebendigen Geist beschweren und Überforderung deine Neugier dämpfen könnte. Wir werden einen …

Von großen Kränzen und kleinen Blättern…

„Ich bin auf der Suche nach Ihren schönsten Herbstblüten“ … Die Blumenhändlerin schaut mich an als wäre ich nackt in ihrem Laden erschienen. „Herbstblumen?! Es ist doch Frühling…“ So ist das beim Designnähen von Kollektionen. Man ist seiner Zeit immer ein Stück voraus. Schlussendlich werden wir fündig und ich trage eine breite Auswahl an herbstlich anmutenden oder zumindest farblich abgestimmten Pflänzchen nachhause. Dann wird gewickelt, drapiert und gebunden. Das Ergebnis rauf auf den Kopf und ab zum Spiegel. Als ich an ihm vorbeikomme, beginnt der Herr Krawallo zu schmunzeln. „des is ja ein Riesenteil gwordn!“ Stimmt! Matroschka hats sehr gut gemeint. Mein geschmücktes Haupt gleicht einem Bauerngarten in voller Blüte. *Lach!* Ich wollte sie ganz besonders in Szene setzen, die schönen Forrest Stoffe von Lila Lotta. Denn das haben sie verdient. So schöne Farben, so tolle verschiedene Qualitäten. Habt ihr sie schon in eurem Stoffladen entdeckt? Die sind der Wahnsinn! In den nächsten Tagen werde ich euch ein paar Outfits zeigen, die ich für uns Krawallos genäht habe. Den Anfang mache ich mit meinem Winterkleid …

Anorak in klein

Kalt und nass ists hier zur Zeit. Mein heißgeliebter Sommer ist vorbei. Für diesen Herbst habe ich mir genau VIER Jackenprojekte vorgenommen. Der Herr Krawallo braucht endlich mal einen tollen Weltenbummler, schon allein der Name passt ja wie die Faust aufs Auge. Schön aus Dry Oilskin stell ich mir den vor. (Weihnachten … wäre der Plan … flüster flüster) Und wenn der Schatz eine Oilskin Garnitur bekommt, dann muss aber dieses Jahr auch wirklich endlich der Wind & Wetterparka für mich entstehen. Sonst werd ich noch neidisch. Die Balance muss gewahrt werden. Ha! Zuerst gabs bzw. gibt es aber mal einen Anorak. Für den kleinen Helden. Und einen für mich. Balance! Eh schon wissen. *räusper* Man könnte mir natürlich stattdessen auch unterstellen ich würde schnell mal neidisch und damit läge man in diesem Fall wohl eventuell ein kleines bisschen richtig. Eigentlich wars aber umgekehrt. Die liebe Luzie von Lumali werkt gerade im Hintergrund mit Team an der Damenversion ihres grossartigen Anorakschnitts für Kinder.  Und weil ich mich sofort in meinen großen verliebt hatte musste auch …

Herbstsuppe in Pink

Langsam beginnen sich die Blätter zu verfärben, die Temperaturen sinken, man trägt auch schon gern mal wieder die dicke Strickjacke oder Omas Wollsocken. Er ist also wieder vor der Tür, der Herbst. Neben dem absoluten Lieblingsherbstgemüse im Hause Krawallo, dem Kürbis, gibt es auch noch eine Suppe mit besonderer Farbe, die zumindest uns Großen unglaublich gut schmeckt. Rote Beete Kokos Suppe Rote Beete, ist jetzt kein sonderlich populäres Gemüse und ich gebe zu, auch ich fand es als Kind nahezu ungenießbar. Zum Glück wurde ich mit dieser Suppe aber eines Besseren belehrt. Den hiervon kann ich kaum genug bekommen. Die Farbe fetzt und gleichzeitig tut man dem Eisenspeicher seines Körpers auch noch etwas Gutes. Hier gibts das Rezept für euch: Zutaten: * 1 kleine rote Zwiebel * 2 Knollen Rote Beete * 1 Stück Ingerwurzel ca. 1cm gross * Kokosmilch * Suppenwürze * weisser Pfeffer Zwiebeln und Ingwer kleinhacken und in ein wenig Butter glasig anschwitzen. Rote Beete schälen und grob würfeln. Zu den Zwiebeln hinzugeben und kurz mitanschwitzen, mit Wasser (ca.1l) ablöschen. Suppenwürze zugeben …

Belgischer Herbst

Jetzt ist er da, der Herbst.Und damit wirds Zeit für ein paar warme neue Klamotten im Schrank. Bei mir ists ja so. Gut ein Drittel der Kleidung, die in meinem Kasten hängt, fristet ein Dasein in ewiger Dunkelheit. Zum Ausmisten zu schade, zum Verschenken zu individuell und in manche passe ich irgendwann mal wieder rein – ganz sicher. Oder so *zwinker* Nun wirds also kühler und ich habe mich verliebt. Und zwar Hals über Kopf. In diesen belgischen Jaquard von der lieben Mira. Kuschelweich und bio.Gesehen, verliebt und gewusst was draus wird. Gibts manchmal. Eine Ira von der Erbsünde ist es geworden. Mit Kragen, den ich freestyle drangeklöppelt habe, und einer Schnalle aus den Tiefen meines Fundus. Oft fällt mir das Fotografieren der Teile vor der Kamera nicht leicht. Ich habe eine genaue Vorstellung wie die Fotos werden sollen und der Herr Krawallo fühlt sich oft durch die Gegend geschickt und mit meinen Anweisungen überfordert. Diesmal wars aber ganz anders. Mein Mann hat versucht mich mit völlig platten Paparazzosprüchen in Kombi mit erfundener Modefotografattitüde anzuleiten …

Herbsterinnerungen…

  Every Leaf speaks bliss to me,  fluttering from the  autumn tree – Emily Bronte Wenn ich eines an unseren Breitengraden liebe, dann ist es der stete Wechsel der Jahreszeiten.  Aus dem kalten, muckeligen Winter in einen wärmenden Frühling zu starten, in dem die Pflanzen aus dem Boden klettern und die Natur nach und nach in ein strahlendes Bunt tauchen – wunderbar. Der heiße Sommer, der einem ohne Gnade seine Sonnenstrahlen auf den Pelz brennt und in dem man sich so wunderbar leicht und mit wenig Klamotten beladen bewegen kann. Das Wasser genießen, laue Abende im Garten. Viel Licht. Und dann kommt der Herbst mit seinen kühlen Temperaturen, dem Nebel der langsam das Bunt bedeckt und in ein braun, grau verwandelt. Doch bevor er sich dem Winter geschlagen gibt, zeigt der Herbst meist noch, was in ihm steckt. Die Pflanzen explodieren in den wunderschönsten Farbvariationen, als wollten sie nochmal zeigen, dass sie mehr sind als nur grüne Sauerstofflieferanten. Eine letzte kleine Farbrevolution bevor der alljährliche Kreislauf neu beginnt. Auch letzten Herbst gab es dieses wunderbare Aufbegehren der …