Allgemein
Kommentare 2

13.Fenster – Lebkuchen Peeling

Im Winter bekomme ich durch die Kälte gerne rissige Hacklerpfoten.
Speziell jetzt, wo ich täglich mein Pferdchen versorge, morgens früh um 6 Uhr, merke ich es wieder ganz besonders. Daher gibts heute ein Rezeptchen für ein weihnachtlich abgewandeltes Zuckerpeeling…

Ihr braucht:

* Zucker (ich habe braunen Zucker verwendet)
* Lebkuchengewürz
* Orangenzesten
* Mandelöl (auch Oliven, Weizenkeimöl etc. ist möglich… je mehr Eigengeruch aber das Öl hat umso mehr überlagert es die Lebkuchennote)

Nun sucht ihr euch am Besten ein Gefäß in das ihr das Peeling später füllen möchtet und nehmt es als Maßeinheit. Ihr braucht Zucker zu Öl in einem Mischverhältnis von 2:1.

Zu allererst mischt ihr Zucker, Zesten und 1 TL Lebkuchengewürz.

dann mischt ihr das Öl unter

 und füllt es dekorativ ab (ich habe hier ein Weckglas verwendet)

Zur Anwendung: Füsse oder Hände für ein paar Minuten mit dem Peeling abreiben, abspülen und die weiche Haut genießen. Ihr könnt auch einen Teil des Zuckers mit grobkörnigem Meersalz ersetzen. Achtung bei Wunden! Hier kanns ganz schnell mal unangenehm sein. Also lieber präventiv einsetzen 🙂 Im Kühlschrank aufbewahren.

Viel Spaß beim vorweihnachtlichen Pflegen!
Habts fein,
Anna

2 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.