Allgemein
Schreibe einen Kommentar

14. Fenster – Oh Tannenbaum

Heute gibts wieder eine kleine Bastelanleitung. Diesmal für ein schmuckes Origami-Tannenbäumchen.
Viele, viele Bilder.

Ihr braucht:

* Papier in Wunschfarbe (ich habe hier Origami Faltpapier verwendet, ein etwas steiferes Papier wäre am Ende beim Formen der typischen Tannenbaumform sicher angenehmer gewesen)
 *eine Schere

Los gehts:

Blatt halbieren

90° drehen und ebenfalls halbieren

Blatt umdrehen und jeweils die 2 Diagonalen falten

Das Blatt erneut wenden und die beiden seitlichen Spitzen zur unteren Spitze falten

Nun die Seiten zur Mitte falten (auf Vorder- und Rückseite)

die beiden Seitenflügel aufklappen und ausbeulen und die Kante nach innen einfalten (auf beiden Seiten, vorne und hinten)

 Unterteil abschneiden und dann die Seitenteile mit je 4 Schnitten einschneiden

Nun an den eingeschnittenen Stellen das Papier einfalten sodass eine Tannenbaumform entsteht

Et voila, schon ist das Tannenbäumchen fertig!

Der Kleinkrawallo fands sehr lustig und hat nach Leibeskräften mitgefalten und geschnitten 🙂 Und unser Krawalloheim war noch niemals so überdekoriert wie im Moment.

EDIT: Auf meiner Lesereise durch andere Blogs habe ich auf der wunderbaren Seite von Sarahs Littlehideawayinthewoods durch Zufall eine Variante des Tannenbäumchens entdeckt die mir sehr gut gefällt. Dort wurde das Bäumchen aus Lampenpaier gefaltet und von innen beleuchtet. Wunderbar!

Viel Spaß beim Falten!

Habts fein,
Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.